Zählenwenn/Summewenn

Bedingte Zählungen und Summen

Für diese Übung brauchen wir wieder die Datei Personal.xlsx.

Ergänze die Texte im Bereich L1:L4.

Wähle danach aus dem Register DATEN Erweitert

bedingte Zaehlung 1

Mit diesem Spezialfilter wird jede Abteilung einmal eingesetzt. Beim Spezialfilter geht Excel davon aus, dass eine Spaltenüberschrift mitmarkiert wird.

Hat man unterhalb der Tabelle keine weiteren Datenblöcke, kann man beim Listenbereich auch den Spaltenkopf C anklicken.

Klicke einen Wert aus dem Ergebnisbereich (L8:L12) an und sortiere die Daten aufsteigend über das Symbol  AZ :

Wenn man jetzt das Feld M1 anklickt, kannst du über das Symbol   Datenueberpruefung Werte aus einer Liste übernehmen:

Liste

Dadurch kannst du jetzt per Maus eine Abteilung wählen:

bedingte Zaehlung 3

Im Feld M2 soll jetzt gezählt werden, wie viel Mitarbeiter in der gewählten Abteilung arbeiten. Dazu kannst du das  fx  anklicken. Trägst du im Suchfeld den Text ZÄHLENWENNS ein, erhältst du diese Ergebnisse:

bedingte Zaehlung 4

 

ZÄHLENWENN zählt in einem Bereich, wie oft ein Suchkriterium vorkommt.
 ZÄHLENWENNS          ein bedingtes Zählen, bei dem man bis zu 127 Suchbereiche mit dazu gehörigen Suchkriterium festlegen kann.

Über die Funktion ZÄHLENWENN  legt man jetzt den Bereich (auch hier kann man alternativ C im Spaltenkopf markieren) sowie den in M1 gewählten Suchwert fest:

bedingte Zaehlung 5

In den beiden Feldern darunter braucht man eine bedingte Summe:

bedingte Zaehlung 6

Hier muss man zudem den Bereich mit den zugeordneten Zahlen festlegen.

bedingte Zaehlung 7

 

  SUMMEWENNS   mehrere Bedingungen (max. 127) sind möglich
  MITTELWERTWENN   bedingter Mittelwert
  MITTELWERTWENNS   mehrere Bedingungen (max. 127) sind möglich

Im Tabellenblatt BEDINGTE WENNS erscheint folgende Variante:

zaehlenwenns1

Man kann bei Anrede oder Abteilung den * (steht für alles) oder einen Eintrag filtern.

Bei dem sichtbaren Filter werden Summen und Zählungen für alle Frauen aus allen Abteilungen gebildet.

Im Formelassistenten sind dabei mehrere Bedingungen festgelegt:

zaehlenwenns2